Implantatprothetik

Nach der Einheilung und chirurgischen Freilegung des Implantates erfolgt die Anfertigung des implantatprothetischen Zahnersatzes.
Für die Herstellung eines passgenauen und langlebigen Zahnersatzes muss vorher eine professionelle Planung vom Implantologen ( I- führt die chirurgischen Eingriffe durch ) und vom Implantatprothetiker (IP- fertigt den Zahnersatz auf dem Implantat ) erfolgen.

  1. I und IP legen fest ,ob das Knochenangebot an der gewünschten Stelle im Kiefer für eine Implantation geeignet ist.
  2. I und IP bestimmen die Anzahl und Position der Implantate.
  3. I und IP sollten in einer vorausschauenden Planung berücksichtigen, inwieweit in den Folgejahren bereits geschädigte Zähne verloren gehen könnten und ersetzt werden müssten.
Implantologie und Implantatprothetik von einem Behandler bedeutet für den Patienten

  • einen Ansprechpartner für Implantat und Zahnersatz
  • geringerer Zeitaufwand und weniger Organisationsprobleme
  • optimale prothetische Abstimmung zur Implantation (z.B.Verteilung der Implantate für bestmögliche Statik)